AG Venturelli

Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Sascha Venturelli (Dipl.-Biol.)

Leiter der Forschungsgruppe

Prof. Dr. Dr. Venturelli absolvierte sein Biologiestudium an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und erhielt 2002 sein Diplom mit Auszeichnung. Das Medizinstudium mit Studienaufenthalten am University College London Hospitals (Großbritannien), Porter Memorial Hospital (USA) und Universitätsspital Zürich (Schweiz) schloss er erfolgreich an der Eberhard Karls Universität Tübingen im Jahr 2008 ab. Sowohl die naturwissenschaftliche Promotion an der Universität Hohenheim als auch die am Universitätsklinikum Tübingen angefertigte medizinische Dissertation wurden mit „summa cum laude“ ausgezeichnet.

Zunächst arbeitete Prof. Dr. Dr. Venturelli am Universitätsklinikum Tübingen, Abteilung Innere Medizin I, als Laborleiter und absolvierte währenddessen von 2011 bis 2012, gefördert von der DFG, einen Forschungsaufenthalt am Peter MacCallum Cancer Centre in Melbourne (Australien) in der renommierten Arbeitsgruppe von Prof. Ricky Johnstone. Nach seiner Rückkehr an das Universitätsklinikum Tübingen baute er im Rahmen der Exzellenzinitiative der Eberhard Karls Universität Tübingen seine eigene Arbeitsgruppe auf. Prof. Dr. Dr. Venturelli ist seit 2016 stellvertretender Direktor der Abteilung für Vegetative und Klinische Physiologie, Eberhard Karls Universität Tübingen und leitet die onkologische Forschergruppe für Epigenetik und Ernährung. 2019 hat Herr Prof. Dr. Dr. Venturelli den Ruf für die W3-Professur Biochemie der Ernährung an der Universität Hohenheim angenommen.

Onkologische Forschergruppe für Epigenetik und Ernährung

Bei der onkologischen Forschergruppe für Epigenetik und Ernährung handelt es sich um ein interdisziplinäres Forschungsteam mit einer Expertise in den Bereichen Molekularbiologie, medizinische Pharmakologie, Biochemie und Ernährung. Dabei stehen onkologische Fragestellungen im Fokus. In diesem Kontext konzentriert sich das Team von Dr. Dr. Venturelli auf die Identifizierung und Charakterisierung von bioaktiven Naturstoffen, Vitaminen und neuen Wirkstoffkombinationen, welche die zelluläre epigenetische Regulation beeinflussen, Seneszenz auslösen oder modulierend auf das humane Immunsystem einwirken (siehe Diagramm 1).

Ziel ist es, diese Wirkstoffe für den potentiellen Einsatz in der Krebstherapie zu evaluieren, um in der Perspektive neue, hoch wirksame aber gleichzeitig auch gut verträgliche Therapiestrategien für onkologischen Patienten zu entwickeln.

Diagramm:

Diagramm 1: Die aktuellen Forschungsarbeiten umfassen drei große Themenbereiche. (i) Die therpeutische Modulation der zellulären epigenetischen Regulationsmechanismen, inklusive der Identifizierung von neuen epigenetisch aktiven Wirkstoffen aus der Substanzgruppe der Histondeacetylase-Inhibitoren (HDACi) und DNA-Methyltransferase-Inhibitoren (DNMTi). (ii) Die Identifizierung und anschließende Charakterisierung neuer Induktoren von Therapie-induzierter Seneszenz (TIS) und die Analyse der beteiligten Stoffwechselprozesse. (iii) Des Weiteren die Modulation des Immunsystems mit Fokus auf das angeborene Immunsystem. Einige wenige Substanzen bzw. bioaktive Naturstoffe zeigen ein äußerst interessantes Wirkprofil und vereinen molekulare Eigenschaften aus allen drei aufgeführten Forschungsgebieten, welches diese Strukturen besonders wertvoll für die translationale/klinische Forschung macht.

Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Sascha Venturelli (Dipl.-Biol.)

Forschungsgruppenleiter

Dr. rer. nat. Markus Burkard (Apotheker)

Laborleiter

Christian Leischner (Dipl.-Biochem.)

Labormanager

Rahel Traunecker, Holger Fuchs

Doktoranden

2016 Lehrpreis Molekulare Medizin 2016 – Bester Dozent (1. Platz Grundstudium), Tübingen
2015 Brewing Science Serves Health Award des Brewing Science Serves Health Fund, Leuven (Belgien)
2014-2015 Innovation Funds im Rahmen der Exzellenzförderung der Eberhard Karls Universität Tübingen, Tübingen
2014 Dr. Wolfgang Hevert-Preis 2014 der Hevert-Arzneimittel GmbH & Co. KG, Nussbaum
2014 Reisestipendium der Paul-Martini-Stiftung, Berlin
2014 Sebastian-Kneipp-Preis 2014 der Sebastian Kneipp Stiftung, Würzburg
2012 MSD Science-Slam Vortragspreis der MSD SHARP & DOHME GmbH, Haar
2012 Auszeichnung der Medizinischen Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen der Medizinischen Dissertation mit „summa cum laude“, Tübingen
2012 Württembergischer Krebspreis 2011 der Dres. Carl Maximilian und Carl Manfred Bayer Stiftung, Tübingen (Nachwuchspreis)
2011-2012 Forschungsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
2011 MSD-Stipendium 2011 Onkologie der MSD SHARP & DOHME GmbH, Haar
2008 Carl Liebermeister-Preis für die Naturwissenschaftliche Dissertation von der der Eberhard Karls Universität Tübingen, Tübingen
2008 Auszeichnung der Fakultät für Naturwissenschaften der Universität Hohenheim der Naturwissenschaftlichen Dissertation mit „summa cum laude“, Stuttgart
2008 Posterpreis beim XIX. Kongress der Südwestdeutschen Gesellschaft für Gastro­entero­logie (SWDGG), Mannheim

Venturelli S, Busch C; US-Patentanmeldung 15/130,556; erhalt des „Notice of Allowance“ vom US-Patent- und Markenamt (2017)

Venturelli S, Busch C: U.S. Patent 9,855,242 (Patent erteilt)

Venturelli S, Busch C: PCT / EP2014 / 071971 (Patent eingereicht)

6- and 8-Prenylnaringenin, Novel Natural Histone Deacetylase Inhibitors Found in Hops, Exert Antitumor Activity on Melanoma Cells. Venturelli S, Niessner H, Sinnberg T, Berger A, Burkard M, Urmann C, Donaubauer K, Böcker A, Leischner C, Riepl H, Frank J, Lauer UM, Garbe C, Busch C. Cell Physiol Biochem. 2018;51(2):543-556. doi: 10.1159/000495275. Epub 2018 Nov 20.

Accessory heterozygous mutations in cone photoreceptor CNGA3 exacerbate CNG channel-associated retinopathy. Burkard M, Kohl S, Krätzig T, Tanimoto N, Brennenstuhl C, Bausch AE, Junger K, Reuter P, Sothilingam V, Beck SC, Huber G, Ding XQ, Mayer AK, Baumann B, Weisschuh N, Zobor D, Hahn GA, Kellner U, Venturelli S, Becirovic E, Charbel Issa P, Koenekoop RK, Rudolph G, Heckenlively J, Sieving P, Weleber RG, Hamel C, Zong X, Biel M, Lukowski R, Seeliger MW, Michalakis S, Wissinger B, Ruth P. J Clin Invest. 2018 Nov 12. pii: 96098. doi: 10.1172/JCI96098. [Epub ahead of print]

The Oral Bioavailability of 8-Prenylnaringenin from Hops (Humulus Lupulus L.) in Healthy Women and Men is Significantly Higher than that of its Positional Isomer 6-Prenylnaringenin in a Randomized Crossover Trial. Calvo-Castro LA, Burkard M, Sus N, Scheubeck G, Leischner C, Lauer UM, Bosy-Westphal A, Hund V, Busch C, Venturelli S, Frank J. Mol Nutr Food Res. 2018 Apr;62(7):e1700838. doi: 10.1002/mnfr.201700838. Epub 2018 Mar 1.

Frey N, Venturelli S, Zender L, Bitzer M. Cellular senescence in gastrointestinal diseases: from pathogenesis to therapeutics. Nat Rev Gastroenterol Hepatol. 2017 Nov 29. doi: 10.1038/nrgastro.2017.146.

Burkard M, Leischner C, Lauer UM, Busch C, Venturelli S, Frank J. Dietary flavonoids and modulation of natural killer cells: implications in malignant and viral diseases. J Nutr Biochem. 2017 Aug;46:1-12. doi: 10.1016/j.jnutbio.2017.01.006.

Venturelli S, Burkard M, Biendl M, Lauer UM, Frank J, Busch C. Prenylated chalcones and flavonoids for the prevention and treatment of cancer. Nutrition. 2016 Nov-Dec;32(11-12):1171-8. doi: 10.1016/j.nut.2016.03.020.

Leischner C, Burkard M, Pfeiffer MM, Lauer UM, Busch C, Venturelli S. Nutritional immunology: function of natural killer cells and their modulation by resveratrol for cancer prevention and treatment. Nutr J. 2016 May 4;15(1):47. doi: 10.1186/s12937-016-0167-8.

Venturelli S, Belz RG, Kämper A, Berger A, von Horn K, Wegner A, Böcker A, Zabulon G, Langenecker T, Kohlbacher O, Barneche F, Weigel D, Lauer UM, Bitzer M, Becker C. Plants Release Precursors of Histone Deacetylase Inhibitors to Suppress Growth of Competitors. Plant Cell. 2015 Nov;27(11):3175-89. doi: 10.1105/tpc.15.00585.

Busch C, Burkard M, Leischner C, Lauer UM, Frank J, Venturelli S. Epigenetic activities of flavonoids in the prevention and treatment of cancer. Clin Epigenetics. 2015 Jul 10;7:64. doi: 10.1186/s13148-015-0095-z.

Venturelli S, Sinnberg TW, Berger A, Noor S, Levesque MP, Böcker A, Niessner H, Lauer UM, Bitzer M, Garbe C, Busch C. Epigenetic impacts of ascorbate on human metastatic melanoma cells. Front Oncol. 2014 Aug 25;4:227. doi: 10.3389/fonc.2014.00227.

Venturelli S, Berger A, Böcker A, Busch C, Weiland T, Noor S, Leischner C, Schleicher S, Mayer M, Weiss TS, Bischoff SC, Lauer UM, Bitzer M. Resveratrol as a pan-HDAC inhibitor alters the acetylation status of histone [corrected] proteins in human-derived hepatoblastoma cells. PLoS One. 2013 Aug 30;8(8):e73097. doi: 10.1371/journal.pone.0073097.

Venturelli S, Berger A, Weiland T, Essmann F, Waibel M, Nuebling T, Häcker S, Schenk M, Schulze-Osthoff K, Salih HR, Fulda S, Sipos B, Johnstone RW, Lauer UM, Bitzer M. Differential induction of apoptosis and senescence by the DNA methyltransferase inhibitors 5-azacytidine and 5-aza-2′-deoxycytidine in solid tumor cells. Mol Cancer Ther. 2013 Oct;12(10):2226-36. doi: 10.1158/1535-7163.MCT-13-0137.

Weiland T, Berger A, Essmann F, Lauer UM, Bitzer M, Venturelli S. Kinetic tracking of therapy-induced senescence using the real-time cell analyzer single plate system. Assay Drug Dev Technol. 2012 Jun;10(3):289-95. doi: 10.1089/adt.2011.0402.

Venturelli S, Berger A, Weiland T, Zimmermann M, Häcker S, Peter C, Wesselborg S, Königsrainer A, Weiss TS, Gregor M, Fulda S, Lauer UM, Bitzer M. Dual antitumour effect of 5-azacytidine by inducing a breakdown of resistance-mediating factors and epigenetic modulation. Gut. 2011 Feb;60(2):156-65. doi: 10.1136/gut.2010.208041.

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH